Sukkulenten als stylische Dekoobjekte

Als lebendes Kunstobjekt peppen Sukkulenten stilvoll jedes Zimmer auf und liegen als tolles Dekoobjekt absolut im Trend. Mit Ihren außergewöhnlichen Formen und facettenreichen Farbvarianten bieten sie eine Vielfalt wie kaum eine andere Pflanzengattung.

Perfekte Einstiegspflanze

Da Sukkulenten wunderbar pflegeleicht sind, sind sie auch für Anfänger die perfekte Wahl. Die dekorativen Überlebenskünstler können in ihren Blättern, Wurzeln und Stängeln Wasser speichern und verzeihen daher auch längere Trockenphasen prima. Perfekt also für alle, die gerne mal das Gießen vergessen. Es darf allerdings auch nicht zu viel gegossen werden, denn Staunässe mögen die Pflanzen gar nicht!

In allen Varianten trendy

Egal ob streng geometrisch oder wild durcheinander, Sukkulenten gibt es in vielen faszinierenden Varianten, die sich prima als Dekoobjekt für die eigenen vier Wände eignen. In eckigen Pflanztöpfen aus Stein kommen zum Beispiel Echeverien mit ihren flachen Rosetten besonders gut zur Geltung und werden zu faszinierenden Stillleben. Aber auch ovale Pflanzgefäße oder extravagante Varianten wie alte Schuhkartons oder bunte Eierkartons eignen sich prima für Echeverien, da ihre dicken Blätter bezaubernd aussehen, wenn sie über die Gefäße schauen.

Bogenhanf im Höhenflug

Bogenhanf (Sansevieria) ist ein echter Klassiker unter den Sukkulenten. Mit seinen aufstrebenden, grünen Blättern fügt sich die Pflanze in jeden Wohnstil gut ein. Bogenhanf ist sehr pflegeleicht und widerstandsfähig und wird zu einem stilvollen Eyecatcher, wenn er in modernen Pflanzgefäßen in Gruppen und am besten noch auf mehreren Etagen präsentiert wird. Dabei können gleiche oder auch verschiedene Sortender Sansevieria, wie die zylindrisch aufgebaute Sansevieria cylindrica oder die zungenblättrige Sansevieria trifasciata prima kombiniert werden.

Grüne Kunstwerke

Auch dank hübscher geometrischer Terrarien oder anderer Glasobjekte wie Vasen, Flaschen oder Glaskugeln ist es heute wieder cool, Sukkulenten im Wohnraum zu haben. Sukkulenten benötigen nicht viel Boden und gedeihen auch prima in kleinen Glasgefäßen oder anderen Behältern. In mit Kies oder Sand gefüllten Glasobjekten werden Sukkulenten zu eindrucksvollen Miniaturwelten, mit denen schöne Akzente gesetzt werden können. Die Pflanzen fühlen sich als Solisten aber auch als Teamplayer wohl und können nach Lust und Laune zusammengestellt werden.