Mediterranes Urlaubsflair für Balkon und Terrasse

Der Urlaub ist noch lange nicht in Sicht oder sogar schon vorbei? Kein Problem, denn schon mit ein paar mediterranen Kübelpflanzen in leuchtenden Rottönen kann sich jeder ein Stück Mittelmeer und damit das perfekte Urlaubsambiente direkt auf den Balkon oder die Terrasse holen.

Dank Pflanzen in ausdrucksstarken Rottönen und Gefäßen in typischen Erd- und Steinfarben können Terrassen und Balkone schnell in ein einladendes Urlaubsparadies verwandelt werden. Auf sonnigen Balkonen und Terrassen verströmen die mediterranen Schönheiten Eleganz und teilweise auch unwiderstehlichen Blütenduft und schaffen eine kleine Fernweh-Oase.

Temperamentvolles Rot

Bei der Gestaltung eines mediterranen Looks sollte kein bunter Stilmix betrieben werden, weder bei den Pflanzgefäßen und Dekoelementen, noch bei den Pflanzen. Um zum Beispiel eine temperamentvolle spanische Stimmung zu erzeugen, eignen sich rot blühenden Pflanzen besonders gut. Dazu gehört natürlich der Oleander, den es auch in rosa oder weiß gibt und der gerne in der prallen Sonne steht. Von Mai bis in den Herbst präsentiert die Dipladenia zahlreiche tiefrote Blütenkelche und ist ein attraktiver Begleiter für mediterranes Feeling. Sie begeistert mit einem schnellen Wuchs, ist wunderbar anspruchslos und daher ein gerne gesehener Gast auf jeder sonnigen und warmen Terrasse. Auch Geranien und Duftpelargonien, sowie Zauberglöckchen oder Edellieschen sorgen mit ihren prächtigen Blüten für feuriges Spanien-Flair.

 

Rot perfekt in Szene gesetzt

Damit die leuchtenden Rottöne richtig gut zur Geltung kommen, benötigt man passende Pflanzgefäße. Zum mediterranen Stil passen natürliche Materialien wie Terrakottatöpfe oder Korbwaren wunderbar. Möglichst schlicht und einfach gehalten, unterstreichen sie die Schönheit der Pflanzen perfekt und werden von Teakmöbeln prima ergänzt. Rote Stuhl- und Zierkissen harmonieren ebenfalls mit den Pflanzen und machen das Sonnenplätzchen extra gemütlich. Der südländische Charakter sorgt für Ruhe und Ausgeglichenheit, sodass Balkon und Terrasse in vollen Zügen im Urlaubsmodus genossen werden können.

 

 

 

Pflegetipps für Sommer-Beautys

Auch die Pflege der mediterranen Pflanzen ist einfach: Die feurigen Schönheiten dürfen nie austrocknen, vertragen aber auch keine Staunässe. Nur der Oleander ist eine Ausnahme: Da er bei hohen Temperaturen viel Wasser benötigt, darf auch mal Wasser im Untersetzer stehen. Werden die Pflanzen regelmäßig ausgeputzt, blühen sie besonders schön und lange. Und damit die wärmebedürftigen Pflanzen den Winter gut überstehen, werden sie ab dem späten Herbst am besten in einen hellen und kühlen Raum wie z. B. ein Gewächshaus oder Treppenhaus gestellt.